Egor Gamajun

Egor Gamajun ist Leiter und Gründer einer großen Schule für die kontaktlose, urslawische Kampfkunst Lubki, dem Forschungs- und Ausbildungszentrum GAMAJUN, in Moskau. Dort werden u.A. auch altrussische Heilmethoden gelehrt.

“Gamajun” ist der Name eines Zaubervogels aus russischen Mythen. Dieser Vogel bringt den Menschen die Nachrichten der Götter, wenn sie den wahren, aufrichtigen Weg gehen.

Die Schwerpunkte des Ausbildungszentrums sind

Russische Kampfkünste (Lubki, Nakat, Plastanija u.a.)
Kosaken Kampftraditionen
Aikido (direkte Linie von Nobuyuki Watanabe Sensei, 8. Dan)
Frauen-Schule
Russische/slawische Etnopsychologie
Arbeit mit dem Bewusstsein und Seelen-Schule
Trainings-, Sommer- und Winter-Camps, Fernunterricht

Neben Lubki beschäftigt er sich seit 28 Jahren mit verschiedensten Kampfkünsten, wie russische Kampkünste, Kosaken-Kampf, griechisch-römischer Ringkampf, Boxen, Sambo, Judo, Thai-Boxen. Er ist Träger des 4. Dan in Aikido (Aikikai), Weltmeister im Powerlifting und Autor verschiedener Publikationen über Trainingstechniken, psychologische Lernprogramme sowie der Reihe “Russische Kampfkunst”. Zu diesen Bereichen hält er auch regelmäßig Seminare.

Er ist Forscher, Lehrer und Sammler von altrussischen/slawischen Traditionen und Sitten. Sein Wissen bezieht er direkt von Meistern und Eingeweihten.